Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie Behandlungsschwerpunkte & Behandlungsphilosophie

Tiefenpsychologie adressiert vielfältige psychische Herausforderungen und betrachtet Symptome als Hinweise auf tieferliegende Konflikte, wobei der Fokus auf dem Verstehen und Lösen dieser Konflikte liegt.

Inhalt

Typische Bereiche einer tiefenpsychologischen Therapie:

  • Burnout & Depression
  • Partnerschafts- & familiäre Konflikte
  • Unkonventionelle Partnerschafts-, Familien & Lebensmodelle
  • Angststörungen
  • Zwangsgedanken und Zwangshandlungen
  • Psychosen & Schizophrenie
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Sexuelle Funktionsstörungen
  • Störungen der sexuellen Präferenz (Fetische mit Leidensdruck)
  • LGBTI Patient*innen

In meinen Augen gibt es keine Absurdität oder Abnormalität.

Meine Behandlungsphilosophie

In meinen Augen gibt es keine Absurdität oder Abnormalität. Daher beschäftigte ich mich auch gerne mit seltenen oder ungewöhnlichen Phänomenen, Symptomen und Lebensmodellen.
Tiefenpsychologische Psychotherapeutin zu sein, bedeutet für mich, Symptome nicht als Erkrankung oder Versagen zu verstehen, sondern als kreative und sinnbringende Leistung einer überforderten Psyche. Es gilt somit gemeinsam herauszufinden, was genau die Psyche überfordert hat (Auslöser) und warum sie so reagiert (Funktionalität der Symptome). Dabei geht es darum, welcher Konflikt der Krise zu Grunde liegt und was die Psyche braucht, um solche Konflikte in Zukunft anders zu lösen. Dabei spielen oft vor allem die Dinge eine Rolle, die nicht direkt offensichtlich sind, sondern unbewusst sind oder verdrängt werden. Oft liegt die Erklärung und Lösung also woanders als zunächst vermutet, weshalb Psychotherapie oft ein spannender und überraschender Prozess ist.

Diese Haltung bedeutet, dass Sie selten Handlungsanleitungen und Übungen erhalten werden, sondern vielmehr dass man sich gemeinsam detektivisch auf die Suche nach Verborgenem, Antworten, Ressourcen und Ideen macht.

Was ist eine tiefenpsychologische Psychotherapie?

Die Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie geht davon aus, dass unser Denken, Handeln und Fühlen bis hin zu körperlicher Gesundheit nicht nur unserem Willen, sondern auch unbewussten Einflüssen unterliegen. Dies sind vor allem innere Konflikte, die im Leben eines jeden Menschen vorkommen und das spätere Leben dann besonders bestimmen, wenn…

Mehr über mich, meine Arbeitsweise und Tiefenpsychologie

In dem Interview teile ich meine Erfahrungen als psychologische Psychotherapeutin, meinen Weg in diesen Beruf, meine Arbeitstechniken und wie sich tiefenpsychologische Therapie von anderen Therapieformen unterscheidet. Ich erörtere, wie eine tiefenpsychologisch fundierte Therapie bei Burnout unterstützen kann, den Prozess der Therapiebeantragung und reflektiere über die ethischen Aspekte beim Stellen von Diagnosen und dem Pathologisieren von Menschen.

 

Weitere Insights

  • Was ist Tiefenpsychologie?

    Tiefenpsychologie erforscht unbewusste Einflüsse auf unser Verhalten und Gefühle, oft zurückgehend auf Konflikte in den frühen Lebensjahren.

    Mehr erfahren
  • Wie finde ich einen Psychotherapieplatz?

    Die Suche nach einem Therapieplatz kann sich oft als komplex und herausfordernd erweisen. Ein Leitfaden für einen klaren und strukturierten Weg zu einem Psychotherapieplatz

    Mehr erfahren